Poggio al Vento
index fotogalerie wo ligen wir informations bedienungen freibad kontakte
Siena

SienaSiena ist mit Sicherheit eine der bemerkenswertesten Kunststätten der Welt. Sie hat über all die Jahre ihren mittelalterlichen Charakter erhalten, noch heute sichtbar an ihren antiken Gebäuden entlang der unzähligen Gassen, die sich durch die ganze Stadt hindurchschlängeln. Siena ist eine Kulturstätte von hoher Wichtigkeit, auch durch ihre berühmten Universitäten, wie z.B. Musikschule Cigiana. Ausser dem Turismus lebtSiena auch von der Lanwirtschaft, die sich über die ganze Region verästelt, mit ihrer Produktion von Wein und Öl, aber auch der Aufzucht von Schweinen, Rindern und Schafen.


Ohne Zweifel ist das wichtigste Ereignis dieser Stadt der Palio, ein antikes Fest, das bis ins 16. Jahrhundert reicht und zwei Mal im Jahr stattfindet: am 2. Juli und am 16. August. Der dem die 17 Stadtviertel, in die die Stadt augeteilt ist,r teilnehmen.

Wochenmarkt: Mittwoch

Entfernung: 40 Minuten


Perugia

PerugiaPerugia ist eine Stadt in Umbrien, interessant auch durch seine eigenwillige fangarmartige Aufteilung der 5 Stadtviertel, die sich vom Stadtkern aus auf die 5 umliegenden Hügel hinaufschlingen.
Kulturzentrum, reich an malerischen Monumenten, aber auch berühmt durch seine Universitäten, wie die bekannte Sprachschule fur Ausländer oder die Akkademie der schönen Künste. Perugia ist ausserdem ein Zentrum der Landwirtschaft, des Handels und der Industrie (Lebensmittel, Süsswaren, Textilien, Holz und Druck).

Entfernung: 1Stunde

 

Montepulciano

Montepulciano

Bezauberndes Städtchen, das inmitten der Val di Chiana und der Val d’Orcia liegt, einzigartig durch seinen eigenwillignen Stadtbau: langgezogene Gassen auf unterschiedlichen Ebenen, verbunden durch steile Strassen, zum Teil von Rundbögen unterbrochen. Geburtsort des Poliziano.
Montepulciano erlebt sein grosses künstlerisches Aufblühen in der spaten Renaissance.

Entfernung: 30 Minuten

Abtei von Monte Oliveto

Abtei von Monte OlivetoDie Abtei von Monte Oliveto geht auf das Jahr 1300 zurück und ist von einem Eremiten gegründet worden, einem Abkömmling einer adeligen Familie aus Siena, entschlossen sich mit zwei Freunden in diesen abgelegenen Ort inmitten der senesischen Crete zurück zu ziehen.
Die Abtei liegt in der Nähe von Asciano und ist reich an Kunstwerken, aber Sie können hier auch eine Vielfalt an typischen Produkten der Gegend finden, wie z.B. den bekannten Likör der Mönche, Honig, Kräuter, Öl und Wein.

Enternung: 40 Minuten


Abtei von San Galgano

Abtei von San GalganoDie Überreste dieses Monumentalkomplexes der Abtei von San Galgano erhebt sich einsam und hoheitsvoll am Fuss des Hügels Montesiepi, süd-westlich von Siena. Trotz ihrer Unvollständigkeit stellt sie einen der bedutendsten Beweise de gotischen Zisterzienserarchitektur Mittelitaliens dar. Besonders beeindruckend ist das von Galgano in einen Felsen eingeschlagene Schwert, als Symbol für seinen Verzicht an irdischen Dingen um sich der Askese zu widmen.


Entfernung: 1, 5 Stunden


San QuiricoSan Quirico

San Quirico ist ein Befestigungsdorf und befindet sich am vielleicht faszinierendsten Teil der Via Cassia. Die Mauer aus dem 15.Jahrhundert ist fast völlständig und von 14 kleinen Türmen umsäumt und in ihrem Innern befindet sich die grossartige romanische Collegiata aus dem 13.Jahrhundert. Unmittelbar hinter der Stadtmauer liegt der Horti Leonini, ein öffentlicner Park umzäumt von einem angelegten Garten und einem Steineichenwald.

Entfernung: 40 Minuten

 

 

Gaiole in ChiantiGaiole in Chianti

Weinanbau-und Urlaubsgebiet umgeben von grünen Anhöhen, alle dicht bestellt, das sich in der 2. Hälfte des 13.Jahrhunderts als Markstätte entwickelt. Eines der Hauptattracktionen ist das Schloss Brolio, 1484 von den Florentinern erbaut, sicherlich einer der ersten Befestigungsbastionen der Gegend.



Entfernung: 1 Stunde

 

Terme

TermeDie Thermalquellen verteilen sich gleichmässig über die gesamte Provinz von Siena; im östlichsten Teil die Schwefelquellen von Rapolano Terme, im Süden die Quellen vom Bagno Vignoni und da, wo der Landstrich von Siena in die Maremma übergeht, die Thermen von Petriolo.
Das bekannte Thermalbad von Chianciano Terme dagegen liegt inmitten des Val di Chiana.



 

Colle Val d’Elsa Colle Val d’Elsa

Auf drei herabfallenden Ebenen erbaut, ist Colle Val d’Elsa heute berühmt für seine hochwertigen Kristallwaren, aber gleichzeitig auch ein beliebter Urlaubsort. Im Mittlealter aufgeblüht, beherbergt er typische mittelaiterliche Gebäude, wie das Schloss, der wohl älteste Teil reich an beeindruckenden Häusern in Turmform und kleinen engen gepflasterten Gassen, aber auch Gebäude aus der Renaissance wie z.B. der Palazzo Comunale und der Palazzo Pretorio.

Entfernung: 1 Stunde

 

Monteriggioni

MonteriggioniEin sehr malerischer Ort, auf einer kleinen Anhöhe und 1203 als Vorposten gegen Florenz erbaut. Die Stadtmauern reichen ins 13. Jahrhundert und bilden einen 570 m. langen Kreis, ausgestattet mit 14 viereckigen Türmen.

Entfernung: 1 Stunde

 

 

PienzaPienza

Die Geschichte von Pienza beginnt um 1400, als ein senesischer Adeliger, der spätere Papst Pio II, in seine Heimatstadt, die damals Corsignano hiess, zurückkehrt. Zutiefst erschüttert über den schlechten Zustand seins Dorfes beginnt er sofort mit dem Bau der Kattedrale, des Palazzo Piccolomini und Borgia sowie dem nach ihm benannten Hauptplatz..


 

typische produkte

typische produkte
Ein Gebiet mit einer solchen Vielfalt an verschiedenen Anbauten hat natürlich auch eine reichliche Auswahl an typischen Gerichten wie die Ribollita (eine Gemüsesuppe, mehrfach wieder aufgekocht), Pici (hausgemachte Nudeln), Wurstspezialitäten Schafskäse Steinpilze und Trüffel Honig und Gabäck (panforte, ricciarelli und cavallucci) Öl und Wein (Brunello und Rotwein aus Montalcino, Nobile und Rotwein aus Montepulciano, Vernaccia aus San Gimignano und Chianti)



Agriturismo Poggio al Vento - Loc. Poggio al Vento - 53048 Rigomagno (Siena) Italy - P.I. 01156230524 - Mail: info@poggioalvento.com